» 30.07.2016 20:44

  Kurs Details

Palliativpflege / Palliative Care

Kurzinformation:

  • Seminarort: Heidelberg (zentral am Hauptbahnhof)
  • Der Lehrgang umfasst 200 Theoriestunden inkl. Abschlussprüfung. Eine Hospitation von 40 Stunden wird empfohlen.
  • Der Unterricht erfolgt berufsbegleitend: 1 Woche pro Monat, jeweils montags bis freitags
  • Seminarzeiten: 08.15 bis 17.00 Uhr
  • Termin: März - Juni 2017
  • Preis der Weiterbildung: EUR 1.200, Ratenzahlung möglich
  • Nach erfolgreichem Abschluss dieses Lehrgangs können 18 Fortbildungspunkte erworben werden.

Rechtliche Grundlagen

Die Weiterbildung Palliativ Care basiert auf dem Basiscurriculum Palliativ Care für Pflegende, unterstützt durch den Deutschen Hospiz- und Palliativ Verband e.V., die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, und der Deutschen Krebshilfe. Der Kurs Palliativpflege / Palliative Care erfüllt die Qualitätssicherung nach § 39a SGBV.

Palliativversorgung ist die aktive totale Pflege von Menschen, deren Krankheit nicht auf eine kurative Behandlung anspricht. Die Kontrolle des Schmerzes, von anderen Symptomen und von psychologischen, sozialen und spirituellen Problemen haben höchste Priorität. Das Ziel von Palliativpflege ist die Erreichung der bestmöglichen Lebensqualität für Patienten und ihre Familien. Viele Aspekte der Palliativpflege sind auch schon in frühen Stadien einer Krankheit, etwa in Verbindung mit einer Krebstherapie anwendbar.

Die Absolvierung des Kurses Palliativ Care auf der Grundlage dieses Curriculums ist mittlerweile Voraussetzung für die finanzielle Unterstützung, und ist im Rahmen der Qualitätssicherung nach §39a SGBV und § 37a SGBV gesetzlich vorgeschrieben.

Palliativversorgung

  • bestätigt das Leben und versteht den Tod als normalen Prozess,
  • will den Tod weder beschleunigen noch verschieben,
  • liefert Linderung von Schmerz und anderen bedrückenden Symptomen,
  • integriert die psychologischen und geistlichen Aspekte der patientenzentrierten Pflege,
  • bietet ein Unterstützungssystem an, um dem Menschen zu helfen, so aktiv und selbstbestimmt wie möglich bis zum Tode zu leben,
  • bietet ein Unterstützungssystem an, um der Familie während der Krankheit des Menschen und in ihrem eigenen Trauerfall zu helfen.

Zielsetzung des Lehrgangs

Palliative Care ist ein umfassendes Konzept für die Pflege und Betreuung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase und der Begleitung ihrer Angehörigen. Ziel ist es, durch die Linderung belastender Symptome und die professionelle Begleitung die Lebensqualität bestmöglich zu sichern. Hierin liegt das Tätigkeitsfeld von Pflegeheimen, ambulanten Diensten und Hospizen.

Für Pflegekräfte ist hiermit ein bedeutendes Tätigkeitsfeld mit neuen Aufgaben und Schwerpunkten entstanden. Im Mittelpunkt der Qualifikation steht die Entwicklung eines individuellen, auf die Betroffenen ausgerichteten Pflege- und Betreuungskonzepte.

Diese Fortbildung greift die zentralen Fragen und Probleme der palliativen Pflege auf und vermittelt Einsichten, Standpunkte sowie die entsprechenden sozialen, fachlichen und methodischen Kompetenzen.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Einführung in Palliativ Care
  • Organisationsformen von Paliativ Care und Hospiz
  • Exemplarische Krankheitsbilder
  • Expertenstandard Schmerz in der Pflege
  • Schmerzmedikation
  • Alternative Schmerzbewältigung
  • Schmerzdimensionen im Alter
  • Palliative Symptomkontrolle
  • Basale Stimulation
  • Qualitative und quantitative Bewusstseinsstörung
  • Psychosoziale Aspekte der Pflege
  • Psychosoziale Beratung und Begleitung
  • Familie und soziales Umfeld
  • Sterbe- und Trauerprozess
  • Ethische und rechtliche ‚Aspekte
  • Teamarbeit und Selbstpflege
  • Pflegeberatung und Palliativkonzeption
  • SAPV

Zugangsvoraussetzungen

  • Staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in
  • Staatlich anerkannte/r Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Staatlich anerkannte/r Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in

Abschluss und Zertifikat

  • Nach Abschluss der Fortbildung Palliativpflege / Palliative Care erhalten die Teilnehmer/innen ein ausführliches Zertifikat, das die Lehrgangsinhalte und den Stundenumfang enthält.
  • Voraussetzung dafür ist die regelmäßige und aktive Teilnahme an den einzelnen Weiterbildungsabschnitten (maximal 15% Fehlzeit).

Ort der Weiterbildung

Unser Seminarzentrum liegt im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar direkt beim Heidelberger Hauptbahnhof: Ob Sie von Rheinland-Pfalz, Hessen oder Baden-Württemberg kommen, unsere zentral gelegene Akademie ist für alle leicht erreichbar. Gute Verbindungen mit Zügen, S-Bahnen und weiteren öffentlichen Verkehrsmitteln bestehen nach Darmstadt, Mannheim, Ludwigshafen, Heilbronn, Stuttgart, Karlsruhe, Speyer, Worms, Eberbach, Mosbach, Sinsheim und vielen anderen Orten.

Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 

  Anfrage

Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Anfrageformular

Bitte füllen Sie die Felder für Ihre persönlichen Daten möglichst vollständig aus. Felder mit * sind Pflichtfelder.

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.


nach oben