» 25.05.2016 18:45

  Kurs Details

Leitung eines Pflegedienstes, staatlich anerkannt, berufsbegleitend und Vollzeit

Kurzinformation:

  • Seminarort: Heidelberg (zentral am Hauptbahnhof)
  • Die Weiterbildung zur Pflegedienstleitung (PDL) ist staatlich anerkannt sowie von den Pflegekassen und Krankenkassen geprüft und bundesweit anerkannt
  • Der Lehrgang umfasst 1100 Theoriestunden, inkl. Studien-, Projekttage und Facharbeit
  • Für die staatliche Anerkennung sind zusätzlich 400 Stunden Praktika erforderlich.
  • Der Unterricht erfolgt berufsbegleitend oder als Vollzeitkurs
  • berufsbegleitend: September 2016 - Juni 2018
  • Vollzeit: Juni 2016 - Mai 2017
  • Seminarzeiten: 8.15 bis 17.00 Uhr
  • Preis: 6.480 EUR, Ratenzahlung möglich
  • Förderungsmöglichkeiten: u.a. durch Meister-BAföG, Renten/Reha-Stellen
  • Nach erfolgreichem Abschluss dieses Lehrgangs können 40 Fortbildungspunkte erworben werden.
  • Der Kurs ist modular aufgebaut. Auf Wunsch kann zusätzlich die Prüfung zur Verantwortlichen Pflegefachkraft nach SGB XI- Leitung eines ambulanten Pflegedienstes (nur bei der berufsbegleitenden Unterrichtsform) sowie zur Heimleitung/Sozialmanagement abgelegt werden.
  • Im Anschluss an die Weiterbildung zur stationären Pflegedienstleitung (PDL) sind folgende Aufbaumodule möglich: Qualitätsmanager/in / Qualitätsbeauftragte/r, Pflegedienstleitung (PDL) nach DKG-Richtlinien (nur nach dem berufsbegleitendem Kurs)

Die Pflegedienstleitung - PDL ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die in hohem Maße die Zufriedenheit der Mitarbeiter/innen, die Pflegequalität und die Umsetzung und Verwirklichung betrieblicher und pflegerischer Ziele beeinflusst. Verantwortungsbereiche wie Qualitätssicherung, Entwicklung von neuen Pflegekonzepten, Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter/innen und nicht zuletzt die Mitverantwortung der Gesamtbetriebsführung müssen bewältigt und umgesetzt werden.

Die Pflegedienstleitung - PDL steuert die Organisationsentwicklung und Kommunikationsstruktur und ist immer häufiger auch im Projekt- und Prozessmanagement gefordert. Dadurch ergeben sich hohe Anforderungen an die fachlichen, betriebswirtschaftlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen.

Ziel der Weiterbildung zur Pflegedienstleitung - PDL ist es, diese Kompetenzen zu fördern und die Teilnehmer/innen zu befähigen, die pflegerische Leitung von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen kompetent auszufüllen.

Rechtliche Grundlagen:

  • SGB XI und SGB V
  • Weiterbildungsmaßnahmen für leitende Funktionen gemäß der gemeinsamen Grundsätze und Maßstäbe zur Qualität und Qualitätssicherung nach SGB XI
  • Rahmenkonzept für die Weiterbildung zur verantwortlichen Pflegefachkraft für das Land Baden-Württemberg.
  • Verordnung des Sozialministers des Landes Baden-Württemberg vom 02.08.2004 über die Weiterbildung in Pflegeberufen für die Leitung des Pflegedienstes in Einrichtungen der Altenhilfe und Leitung von ambulanten Diensten (staatliche Anerkennung) und die Heimpersonalverordnung.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Mitarbeiterführung, Personalwirtschaft, Personalentwicklung
  • Pflegeorganisation, Personalplanung
  • Pflegekonzepte / Gerontologie / Gerontopsychiatrie
  • Qualitätsmanagement
  • Haftungsrecht, Heim- und Betreuungsrecht
  • Kommunikationstechniken, Präsentation und Moderation, Konfliktmanagement
  • Projekt- und Prozessmanagement
  • Marketing, Kundenorientierung
  • Heimbetriebswirtschaftslehre
  • Pflegebuchführungsverordnung, Rechnungswesen, Controlling
  • Planung und Durchführung eines Praxisprojekts

Zugangsvoraussetzungen und Anmeldung:

  • Staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in, Krankenschwester, Krankenpfleger, Kinderkrankenschwester, Heilerziehungspfleger entsprechend Vorgaben der WVO
  • Berufserfahrung i.d.R. mindestens 2 Jahre
  • Aufnahmeantrag mit: tabellarischem Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnis entsprechend der Ausbildung, Bestätigung und Zeugnis des Arbeitgebers, Erlaubnis zur Führung der jeweiligen Berufsbezeichnung.

Förderungsmöglichkeiten:

Die Weiterbildung Pflegedienstleitung - PDL wird von den

  • Renten-/Rehastellen,
  • Berufsförderungsdiensten,
  • oder auch über Meister-BAföG u.a.

gefördert, sofern ein entsprechender Anspruch besteht. Wir beraten Sie gerne weiter.

Ort der Weiterbildung:

Unser Seminarzentrum liegt im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar direkt beim Heidelberger Hauptbahnhof: Ob Sie von Rheinland-Pfalz, Hessen oder Baden-Württemberg kommen, unsere zentral gelegene Akademie ist für alle leicht erreichbar. Gute Verbindungen mit Zügen, S-Bahnen und weiteren öffentlichen Verkehrsmitteln bestehen nach Darmstadt, Mannheim, Ludwigshafen, Heilbronn, Stuttgart, Karlsruhe, Speyer, Worms, Eberbach, Mosbach, Sinsheim und vielen anderen Orten.

Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 

  Anfrage

Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Anfrageformular

Bitte füllen Sie die Felder für Ihre persönlichen Daten möglichst vollständig aus. Felder mit * sind Pflichtfelder.

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.


nach oben