» 28.09.2016 15:36

C. Verkürzte Weiterbildung zur Leitung eines Pflegedienstes

nach DKG-Richtlinien gem. Ziffer 4 der DKG-Weiterbildungsempfehlung

Kurzinformation:

  • Seminarort: Heidelberg (zentral am Hauptbahnhof)
  • 900 Fachtheoriestunden
  • Fachpraktischer Unterricht
  • Dieser Lehrgang basiert auf den DKG-Richtlinien
  • Der Unterricht erfolgt berufsbegleitend: 1 Woche pro Monat, jeweils montags bis freitags
  • Seminarzeiten: 08:15 bis 17:00 Uhr
  • Termin: 06.03.2017 - 02.11.2018
  • Zusatz- und Parallelmodule inbegriffen bzw. möglich: Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK), Qualitätsbeauftragte/r / Qualitätsmanager/in, Heimleitung/Sozialmanagement
  • Nach erfolgreichem Abschluss dieses Lehrgangs können 40 Fortbildungspunkte erworben werden.

Das Konzept:

Die Richtlinien der DKG und Rechtverordnungen werden berücksichtigt und umgesetzt. Das Aufbaumodul umfasst inklusive einer Projektarbeit, Studientage, Prüfungsvorbereitung und Prüfungstage 900 Stunden. Für die Prüfungsvorbereitung werden Studientage zur Verfügung gestellt. Die Weiterbildung ist modular aufgebaut und umfasst die nachfolgend genannten Module.

Dabei entscheiden die Teilnehmer/-innen selbst, ob sie hier die jeweilige Prüfung ablegen:

  • Qualitätsbeauftragte/r / Qualitätsmanager/in im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Heimleitung / Sozialmanagement
  • Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Mitarbeiterführung, Personalplanung, Personalentwicklung
  • Pflege- und Organisationsberatung
  • Qualitätsmanagement: QM-Systeme und -instrumente, Auditierung
  • Organisation des Pflegedienstes
  • Projekt- und Prozessmanagement
  • Marketing: Marktanalyse, Marketingstrategien, Zielgruppenwerbung, Öffentlichkeitsarbeit, Kundenorientierung
  • Unternehmensführung, Rechnungswesen, Controlling, DRG-Kalkulation
  • Spezielle Krankenhaus- und Heimbetriebswirtschaftslehre
  • Spezielle Rechtslehre für Einrichtungen im Sozial- und Gesundheitswesen

Zugangsvoraussetzungen und Anmeldung:

  • Erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zur Leitung eines Pflegedienstes in der stationären und ambulanten Altenpflege (1100 Stunden). Der Abschluss darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.
  • Aufnahmeantrag mit: tabellarischem Lebenslauf, Lichtbild, Kopie des Zeugnisses der Ausbildung (Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung) sowie der Weiterbildung zur Pflegedienstleitung (1100 Stunden)
  • Über den Aufnahmeantrag entscheidet die Leitung der Weiterbildung schriftlich.
Foto
 

  Anfrage

Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Anfrageformular

Bitte füllen Sie die Felder für Ihre persönlichen Daten möglichst vollständig aus. Felder mit * sind Pflichtfelder.

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.


nach oben