» 27.09.2016 05:33

Fachkraft zur Leitung einer Pflege- und Funktionseinheit, staatlich geprüft (Weiterbildung Stationsleitung/ Wohnbereichsleitung)

Kurzinformationen:

  • Preis: 400 EUR plus 100 EUR Prüfungsgebühr
  • Private Fachschule für Weiterbildung in der Pflege
  • Seminarort: Heidelberg (zentral am Hauptbahnhof)
  • Rechtliche Grundlagen: Anerkannte Ersatzschule nach § 4 und § 10 Privatschulgesetz (PSchG), Schulversuchsberufbestimmung beruflicher Schulen (§ 22 SchG), Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Fachschule in der Pflege in Teilzeitform mit Zusatzqualifikation Fachhochschulreife Schwerpunkt Leitung einer Pflege- und Funktionseinheit
  • Die Weiterbildung zur Stationsleitung/Wohnbereichsleitung umfasst 960 Theoriestunden und 400 Stunden Praktika
  • Der Unterricht erfolgt berufsbegleitend: 1 Woche pro Monat, jeweils montags bis freitags
  • Seminarzeiten: 08:15 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Termin: September 2016 - Juni 2018
  • Der Abschluss "Staatlich geprüfte Fachkraft zur Leitung einer Pflege- und Funktionseinheit" beinhaltet zusätzlich ein Zertifikat über die berufspädagogische Qualifikation zur praktischen Anleitung Auszubildender in Pflegeberufen (Praxisanleiter). Die Fachhochschulreife kann ebenfalls miterworben werden.
  • Nach erfolgreichem Abschluss dieses Lehrgangs können 40 Fortbildungspunkte erworben werden.

Zielsetzung der Weiterbildung zur Stationsleitung/ Wohnbereichsleitung:

Die Ausbildung zur Staatlich geprüften Fachkraft zur Leitung einer Pflege- und Funktionseinheit (Stationsleitung/Wohnbereichsleitung) befähigt die Teilnehmer/innen in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen eine Pflege- und Funktionseinheit selbständig zu leiten und dabei die pflegerischen Arbeitsabläufe zu planen, zu organisieren, zu realisieren und zu kontrollieren und die Methoden der Qualitätssicherung anzuwenden. Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in Mitarbeiterführung und Anleitung von Auszubildenden und Hilfskräften befähigen die Teilnehmer/innen im kooperativen Zusammenwirken aller Beteiligten die Leistungsfähigkeit der Organisationseinheit und damit auch die Lebensqualität der zu betreuenden Menschen zu erhöhen.

Inhaltliche Schwerpunkte der Weiterbildung zur Stationsleitung:

  • Berufliches Selbstverständnis der Pflegeberufe
  • Führen und Leiten in Pflegeeinrichtungen
  • Organisation Krankenhaus/ Pflegeheim - Betriebswirtschaft/Recht/Datenverarbeitung
  • Pflegewissenschaft und Qualitätsmanagement
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Gerontologie und Gerontopsychiatrie

Zugangsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in bzw. Kinderkrankenpfleger/in, Heilerziehungspfleger/in sowie eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens zwei Jahren vor Beginn der Weiterbildung.
  • Gute deutsche Sprachkenntnisse bei Bewerber/innen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

Aufnahmeantrag für den Lehrgang Stationsleitung:

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

1. Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild

2. Beglaubigte Fotokopien des/der Abschlusszeugnisse/s

3. Nachweis der beruflichen Tätigkeit

4. Geburtsurkunde sowie bei Namensänderung ein behördlicher Nachweis

Ort der Weiterbildung zur Stationsleitung:

Unser Seminarzentrum liegt im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar direkt beim Heidelberger Hauptbahnhof: Ob Sie von Rheinland-Pfalz, Hessen oder Baden-Württemberg kommen, unsere zentral gelegene Akademie ist für alle leicht erreichbar. Gute Verbindungen mit Zügen, S-Bahnen und weiteren öffentlichen Verkehrsmitteln bestehen nach Darmstadt, Mannheim, Ludwigshafen, Heilbronn, Stuttgart, Karlsruhe, Speyer, Worms, Eberbach, Mosbach, Sinsheim und vielen anderen Orten.

  • Förderung: Ratenzahlung möglich
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 

  Anfrage

Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Anfrageformular

Bitte füllen Sie die Felder für Ihre persönlichen Daten möglichst vollständig aus. Felder mit * sind Pflichtfelder.

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.


nach oben